Ein Leben nach Borderline?!

Donnerstag, 12. Mai @ 18:30 20:00

Ist Borderline eine lebenslang bestehende Krankheit oder gibt es „ein Leben nach Borderline“? Wie sind die Erfahrungen? Wie schaut das Leben dann aus? Was ist hilfreich beim Ausstieg aus „Borderline“? Wie fühlt es sich an, dann ohne Therapeuten oder Hilfsangebote dazustehen, wenn man nicht mehr „krank“ ist? Spannende Themen für alle Beteiligten.

Kostenlos

Borderline-Trialog München

Borderline & Wut

Mittwoch, 27. April @ 18:30 20:00

Wenn wir uns bedroht fühlen, entsteht Ärger oder Wut. Das mobilisiert Kräfte, um die Verteidigung zu aktivieren und sich auch aggressiv zu behaupten. Doch sind die überschießende Wut und die Probleme mit der Impulsregulation auch Kernsymptome der Borderline-Störung und führen allzu oft zu ernsthaften sozialen und längerfristigen Schäden. Prof. Katja Bertsch, LMU München, wird uns in einem Impulsreferat eine Interventionstherapie zum Thema vorstellen. Wir tauschen uns im Trialog über unsere Erfahrung mit dem Thema aus.

Borderline-Trialog München

Borderline & Freundschaft

Dienstag, 5. April @ 18:30 20:00

Oft wünscht man sich Freunde, doch gleichzeitig hat man Angst davor sich darauf einzulassen. Oder sie passen nicht oder sind sogar Anlaß für große Enttäuschungen. Ist das ein besonderes Borderline-Thema? Kann man mit Borderliner überhaupt befreundet sein? Wie kann Freundschaft unter Borderline-Bedingungen gelingen?

Kostenlos

Borderline-Trialog München